Home         Über uns         Informationen         Beschäftigung         Tierschutz         Sonstiges

Lexikon

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

S

Salzkristalllampe
Salzkristalllampen verbessern deutlich die Luft und wirken außerdem sehr wohltuend. Ich empfehle sie besonders als Nachtlicht, um nächtlichen Unruhen vorzubeugen. Auf jeden Fall zu beachten ist, dass die Wellis nicht an die Lampe gelangen dürfen. Wellensittiche lieben Salz ungemein und kommen sie erst einmal auf den Geschmack, sitzen sie regelmäßig am Stein und lecken ihn ab. Was sie leider nicht wissen können, ist, wie sehr das auf Dauer ihren Nieren schadet, so dass es sogar zu Nierenversagen kommen kann.

Sandpapier
Sandpapier wird im Handel leider sehr häufig angeboten. Man sollte es keinesfalls verwenden, da es Schmirgelpapier gleichkommt und die Füße kaputt und wund macht. Auch wenn die Arbeit bei der Reinigung weniger wird, sollte man darauf verzichten. Sandüberzüge für die Sitzstangen sind genau dasselbe und sollten ebenfalls nicht gekauft werden.

Schauwellensittich / Standardwellensittich
Wie der Name schon sagt werden sie nach einem Standard gezüchtet und dann auf speziellen Ausstellungen ausgestellt um mit ihnen Preise zu gewinnen. Aufgrund ihrer enormen Größe werden sie leicht übergewichtig und sind krankheitsanfällig. Mehr zu den Züchtungen

Schecke [Farbschlag]
Bei Schecken ist die typische Wellenzeichnung mehrmals unterbrochen und Körperpartien unterschiedlich gefärbt.

Schnabel
Durch Nagen an Naturästen und Mineralsteinen wird der Schnabel auf natürliche Weise kurz gehalten. Ein übermäßiges Schnabelwachstum kann bei manchen Wellis trotzdem vorkommen, so dass der Schnabel regelmäßig gekürzt werden muss. Dazu fährt man am besten zum Tierarzt, von dem man sich das richtige Kürzen auch zeigen lassen kann.

Schmecken
Der Geschmackssinn ist nicht besonders gut ausgebildet. Wellensittiche haben knapp 350 Geschmacksknospen, Menschen ca. 9000. Zwischen süß, sauer, salzig und bitter können sie allerdings sehr gut unterscheiden. Wellensittiche mögen sehr gerne salzige Kost, doch zu viel Salz schadet schnell ihren Nieren und kann zu Nierenversagen führen.

Sehen
Ihre Augen sind sehr gut entwickelt. Sie verarbeiten knapp 150 Bilder pro Sekunde, wir Menschen bringen es nur auf ca. 20. Einen Fernsehfilm würden sie demnach wie einen Diavortrag erleben. Des Weiteren besitzt ihr Auge einen vierten lichtempfindlichen Sinneszelltyp (wir Menschen haben nur drei), der es ihnen ermöglicht, die ultraviolette Strahlung des Sonnenlichts wahrzunehmen.

Die seitliche Lage der Augen verschafft dem Wellensittich einen Rundumblick - er kann somit auch von hinten herannahende Feinde sehen.

Sepia
Sepiaschalen enthalten Spurenelemente, sie anzubieten ist aber trotzdem nicht dringend nötig, da Wellis jene Spurenelemente von den Mineralsteinen beziehen. Viele Wellis mögen Sepia sowieso nicht, andere wiederum schon. Außerdem wird von einigen behauptet, Sepiaschalen würden Legenot bei dem Weibchen bei der Brut hervorrufen.

Sitzstangen
Die oft mitgelieferten Plastik- oder Hartholzstangen im Käfig sollten durch Naturäste von z.B. Weide, Pappel, Erle, Linde oder Birke unterschiedlicher Dicke ersetzt werden. Durch die unterschiedlichen Dicken werden die Gelenke der Füße unterschiedlich belastet und Ballengeschwüren vorgebeugt. Außerdem kann an den Ästen der natürliche Nagetrieb gestillt und mit der Rinde wertvolle Mineralien aufgenommen werden.

Sozialverhalten
Wellensittiche haben wie alle Papageien ein sehr ausgeprägtes Sozialverhalten und leiden schrecklich, wenn sie allein gehalten werden. Sie verkümmern schnell ohne Artgenossen und sind geistig schon nach kurzer Zeit ein Wrack. Viele Verhaltensweisen wie z.B. Kraulen und Füttern kann ein Welli nur mit einem Artgenossen ausleben. Mehr zur Einzelhaltung

Spangle [Farbschlag]
Die Federn der Normalen sind dunkel mit hellem Saum, bei Spangles ist es jedoch genau umgekehrt; ihre Federn sind hell mit dunklem Saum.

Spielzeug
Beschäftigung ist sehr wichtig für unsere Wellis, da sie keinen Gefahren wie z.B. natürlichen Feinden ausgesetzt sind und nicht ständig auf der Hut sein müssen. Spielzeug kann man über jeden Tierladen beziehen oder selbst basteln. Mehr über Spielzeug

Spritze [ohne Nadel]
Zur Ernährung eines schwachen / kranken Vogels.

Spurenelemente
Spurenelemente wie Eisen und Kalzium kommen in großen Mengen in Sepiaschalen und Mineralsteinen vor.

Standard
Der Standard- oder Schauwellensittich wird nach strengen Vorgaben gezüchtet, nach dem so genannten Standard. Jener wurde einst von einem Engländer angefertigt. Jeder Schauwellensittichzüchter versucht diesen Standard zu erreichen, doch er ist so abstrakt, dass es bis heute noch niemandem gelungen ist.

Standardwellensittich / Schauwellensittich
Wie der Name schon sagt werden sie nach einem Standard gezüchtet und dann auf speziellen Ausstellungen ausgestellt um mit ihnen Preise zu gewinnen. Aufgrund ihrer enormen Größe werden sie leicht übergewichtig und sind krankheitsanfällig. Mehr zu den Züchtungen

TOP

Allgemeines

Ausstattung

Anschaffung

Einzelhaltung

Ernährung

Gesundheit

Freiflug

Pflanzen

Zähmung

Züchtungen

Verhalten

ent-/zugeflogen

Clicker-Training

Interviews

Literatur

Lexikon

Portal